Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Ortsarchiv

Unter dem Motto: „Wer die Vergangenheit nicht ehrt, hat die Zukunft verloren.“

engagierte sich der Heimatverein Ottenhausen neben vielen Aktivitäten das Heimatmuseum einzurichten und seit Anfang 2005 verstärkt ein Orts-Archiv chronologisch einzurichten. Diese Verwirklichung wird unter Mithilfe des ganzen Dorfes, sowie der Vereine noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Archiv wird im Büro des Dorfgemeinschaftshauses in sorgfältiger Ordnung erstellt.

Es engagieren sich der Ortsheimatpfleger Jürgen Unruhe und der ehemals Heimat-und Kulturbeauftragte Franz-Josef Wiechers in guter Gemeinschaftsarbeit in naher Zukunft die alte und neue Dorfgemeinschaft zu präsentieren. Aktuell betreut Stephan Lücking in Zusammenarbeit mit dem Ortsheimatpfleger Jürgen Unruhe das Archiv.

Zu den Aufgaben gehören u.a.:

  • Einrichtung und Erweiterung eines Dorf-Archivs und Museum
  • Sammlung und Aufarbeitung der alten Geschichte
  • Erfassung und Einordnung der Geschichtstexte
  • Einsammeln sämtlicher Vereins-, Schul-, Kirchen- und Ortschroniken etc.
  • Sammlung von historischem Bildmaterial aus dem Dorfleben
  • Eine nachträgliche Erstellung einer Jahrhundertchronik über Ottenhausen (1900-2000), da keine vorhanden
  • Einrichtung und Sammlung von Daten in einer Hängekartei über die Dorfbewohner, Hauseigentümer und private Daten soweit einverstanden
  • Vervollständigung und weitere Beschriftung des kleinen Heimatmuseums in der Bauernburg.
  • Neue Geschichte von Ottenhausen wir jährlich festgehalten durch das Erscheinen der „Ottenhauser Dorfzeitung“ unter der Herausgabe von der Kolpingfamilie und Leitung des Ortsheimatpflegers Jürgen Unruhe (z.Zt. auch MdL NRW).
  • Beantwortung Anfragen zu Ahnenforschung

Ein Großteil des zu erstellenden Archivbestandes wird mit Hilfe der EDV erstellt und festgehalten.

Ihr Ansprechpartner im Ortsarchiv

Stephan Lücking
Telefon: 0 52 33 – 62 82 (im Dorfgemeinschaftshaus)

Zurück zum Anfang